Gute Neuigkeiten

… liebe Besucher, Angehörige und Bewohner, das Team vom Domicil Oldenburg.

Im Juli dieses Jahres war es wieder soweit, unsere Pflegeeinrichtung wurde durch den Medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK) geprüft. Mit Spannung haben wir das Ergebnis der Prüfung erwartet. Jetzt liegt das Ergebnis vor. Die Gesamtnote ist eine sehr gute 1,2. Ich sehe mit dieser wiederholt guten Note unsere Arbeit bestätigt und DANKE allen Mitarbeitern für die engagierte, persönliche und fachlich fundierte Pflege und Betreuung, ohne die diese Note nicht möglich wäre. Unser Engagement wird von unseren Bewohnern und Besucher immer wieder gelobt. Besonders erfreut es mich deshalb, dass die Zufriedenheitsbefragung unserer Bewohner die Note 1,0 ergab.

Ich finde es richtig gut, dass die Qualität der Pflege überprüft wird, wobei Qualitätsprüfungen und Selbstreflexionen für uns nichts Neues sind. Bei den Qualitätsprüfungen durch den MDK wird allerdings sehr viel Wert auf die Dokumentation gelegt. Die eigentliche Qualität der Versorgung und des Umgangs mit den Bewohnern vor Ort kommt meines Erachtens zu kurz. Auch das Bewertungs- und Benotungsverfahren steht aus meiner Sicht zu Recht in der Kritik. 

Grundsätzlich möchte ich in diesem Zusammenhang zum Ausdruck bringen, dass uns die Anerkennung und Wertschätzung der pflegerischen Tätigkeit am Herzen liegt. Nicht zuletzt können wir nur so viel leisten, wie uns an Mitteln (zeitlich und personell) von den öffentlichen Kostenträgern genehmigt wurde. Da die Mittel in der Pflege insbesondere in Niedersachsen sehr eng bemessen sind, müssen wir Prioritäten setzen. Und die erste Priorität hat bei uns natürlich die Versorgung der uns anvertrauten Menschen. Wir wollen gute pflegefachliche Arbeit leisten, unser Hauptanliegen ist und bleibt der achtsame und fürsorgliche Umgang miteinander. Erst danach kommt eine ordentliche und vollständige Dokumentation.

Wir werden daher die Chance nutzen und ein neues Dokumentationsmodell mit dem Namen Ein-STEP (Einführung des Strukturmodells zur Entbürokratisierung der Pflegedokumentation) einführen. Unter www.ein-step.de können Sie als interessierter Leser dieses neue Modell kennenlernen. Diese positive Entwicklung wird uns das nächste Jahr über begleiten. Ich werde über diesen Paradigmenwechsel in den nächsten Ausgaben ausführlicher berichten.

Ihr Helmuth Will 

Geschäftsführer 

Keine Beschreibung